Was noch zu erledigen ist

Eigentlich sollte der Umbau des Bahnhofs Rödelheim seit knapp einem Monat abgeschlossen sein. Auch wenn die Bauarbeiter so gut wie abgezogen sind, kann man noch nicht wirklich von einem kompletten Abschluss der Bauarbeiten sprechen.

So ist auf der Westseite der Zugang zur Rampe nach wie vor abgesperrt

Der Grund für die immer noch andauernde Sperre dürfte u. a. die noch fehlende Beleuchtung auf diesem Teilabschnitt der Rampe sein. Die Lichtmasten sind zwar vorhanden, aber offensichtlich noch nicht an die Stromversorgung angeschlossen.

An der Rampe auf der Ostseite fehlt noch immer ein Stück vom Geländer

Die Fläche links davon wartet noch darauf, bepflanzt zu werden.

Auf dem Bahnhofsvorplatz ist der Durchgang zwischen Empfangsgebäude und dem Fitnessstudio weiterhin abgesperrt

Hier muss noch eine Fläche (Weg ?) gepflastert werden

(D. h. ich nehme an, dass hier Pflastersteine hinkommen, denn irritierend finde ich diese senkrecht eingelassenen Rohre. Wozu diese gut sein sollen, weiß ich nicht.)

Es gibt also noch einiges zu tun am Bahnhof. Seit ein paar Tagen fertig und freigegeben sind jedoch die Sitzstufen am Treppenrondell – passend zum wärmer werdenden Wetter

About these ads

4 Gedanken zu “Was noch zu erledigen ist

    • Hmm … Dann würden die Bäume aber (zu) eng beieinander stehen.

  1. So Rohre habe ich schon öfters als “Schalungen” für Mast-Fundamente gesehen. Sind dann so 50-100cm tief eingegraben, in die Mitte kommt der Mast und dann wird das ganze mit Beton ausgegossen. Was dort aufgestellt werden könnte habe ich aber bis jetzt auch keine Idee.

    • Ich glaube, das könnte der Sache schon näher kommen.
      Gleichzeitig muss ich gestehen, dass ich heute nicht mehr nachgesehen habe, ob und was an dieser Stelle gemacht wurde. Bauarbeiter habe ich aber gesichtet ;-)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.